Vita

Portrait von Gabriele Richter

Gabriele Richter

  Jahrgang 1970

  Heilerin bzw. Energiearbeiterin

Das Jahr der Hinweise – oder:   Wie mein Seelenweg begann

Das Jahr 2000 hielt mit zwei Autounfällen, zwei Treppenstürzen, einem aufgebrochenen Auto und dann noch mit einer beängstigenden Diagnose so viele Erschütterungen für mich bereit, dass ich sie endlich als Hinweise erkannte. Als Hinweise dafür, dass ich in meinem Leben etwas ändern musste – nur was? Damals hatte ich es noch nicht erkannt.

Das Jahr der Suche

Ich begab mich auf die Suche – und im Nachhinein betrachtet: auf meinen Seelenweg. Ich lernte meinen besten Freund kennen, der mir eine Möglichkeit eröffnete. Er erzählte mir begeistert von einer Heilpraktikerin und ihrer liebevollen Art und nahm mich mit zu ihr an die Mosel. Ich lernte durch sie eine Methode kennen, die ich bis dahin noch nicht kannte: die Psychokinesiologie. Meine erste Sitzung bei ihr entlastete mich derart, dass quasi ein Himalaya-Gebirge von mir abfiel. Das war wunderbar.

Die Jahre der Erkenntnisse und der spirituellen Entwicklung

Es dauerte nicht lange bis mir bewusst wurde, welches Entwicklungspotential die Psycho-Kinesiologie für mich in sich trägt – auch in Persona meiner o.g. Heilpraktikerin. Von da an nahm ich gerne den weiten Weg an die Mosel auf mich und nutzte diese Methode, um mich sehr tiefgehend und schnell von Blockaden und Hindernissen zu befreien. Aufgrund meiner starken Bereitschaft konnte ich mich in großen Schritten weiter entfalten.

Parallel begann ich mich für den Schamanismus zu interessieren und beschäftigte mich sehr damit. Eines Morgens wachte ich auf und es überströmte mich eine innere Gewissheit, dass ich "ein Haus betreten habe und die Zimmer darin" nur wiederentdecken brauche. Von diesem Vertrauen wurde ich weitergeführt.

Es hat mir auch sehr gut getan, mich mit meiner Familie und Familiengeschichte zu beschäftigen. Das Erstellen des eigenen Stammbaums und Genogramms führte mich auch zu mancher Erkenntnis über mein Familiensystem. Im Grunde erstellte ich gleichzeitig auch einen Seelenbaum.

Die Jahre der Ausbildung

Ende 2006 wurde es mir ganz plötzlich klar: Ich will die "Psycho-Kinesiologie" lernen, um diese Entfaltungsmöglichkeit noch mehr Menschen zu eröffnen. Kurze Zeit später begann ich die Ausbildung "Psycho-Kinesiologie" nach Dr. Dietrich Klinghardt. Währenddessen wurde aber deutlich, dass es mir und für meine Klienten nicht reichte, was ich da lernte: Mir fehlte das energetische Arbeiten mit der Seele, was mir als Schlüssel zur Selbstheilung klar wurde.

Ich fand die für mich passende kinesiologische Methode bei Monika Obendorfer, welche die "Manebua® Schamanische Psycho-Kinesiologie" entwickelt hat und immer noch weiterentwickelt. Bei ihr erlernte ich die Kinesiologie für die Seele. Diese Ausbildung hat mich in meiner persönlichen Entfaltung sehr viel weiter gebracht.

Seit Anfang 2008 stehe ich mit meiner Art der Energiearbeit im Dienst für die Menschen, in welchen mein Herz und meine Seele singen und tanzen – denn nur so kann ich Sie bestmöglich unterstützen und begleiten.

Übersicht der erlernten Methoden und Qualifikationen.

Danke

Mein herzlicher Dank gilt meinem besten Freund, unserer Heilpraktikerin an der Mosel und Monika.